Meilensteine von 1922 bis heute

Seit bald hundert Jahren ist der Name Brand mit Federn für die Industrie verbunden. Eine kurze Geschichte der brandgroup.

Meilensteine von 1922 bis heute

2019

Produktionsbeginn der ersten Torsionsfeder für entkoppelte Generator-Riemenscheiben

Erste Fertigung von hoch beanspruchten Torsionsfedern aus spannungsoptimierten Ventilfederdraht im Bereich Automobiler Nebentrieb.

 

2018

Neuausrichtung und Bekanntmachung unserer neuen UnternehmensmarkeWir treten weltweit unter der Marke brandgroup auf und integrieren damit sämtliche Betriebsteile, Tochterunternehmen, Beteiligungs- und Ländergesellschaften unter einem strategischen Markendach.

Umsetzung unserer neuen Corporate Identity
Um unsere gefestigte Position auf dem Markt auszubauen und eine steigende Markenbekanntheit unserer Unternehmensmarke zu gewährleisten, entwickeln wir eine neue Corporate Identity und setzen diese sukzessive innerhalb der Unternehmensgruppe um.

 

2017

Aufbau eines eigenen Labors

Um als zukunftsweisendes Unternehmen auch im Bereich Forschung & Entwicklung immer die Nase vorn zu haben, wurde im Jahr 2017 das Werkstofflabor ins Leben gerufen und im Standort Anröchte eingerichtet. Aufgrund von immer höheren Ansprüchen im Bereich Entwicklung und Analyse ist das Werkstofflabor mit modernster Ausstattung zur Material- und Schadensanalyse ausgerüstet.

Zu unseren besonderen Analysemöglichkeiten gehören die klassische Metallographie auf optischer Basis, die Härteprüfung bis in den Mikrolastbereich, die Rasterelektronenmikroskopie mit energiedispersiver Röntgenspektroskopie sowie die Röntgendiffraktometrie auf Basis des Debye-Scherrer-Verfahrens.

 

2016

Neubau Brand Spring Poland

Neubau und Umzug an den neuen Standort Brand Poland Springs (BSP) in Siemianowice. Der Standort verfügt über neueste Fertigungstechnik z.B. für die Branchen Automotive, Bau- bzw. Tür und Torindustrie sowie industrielle Anwendungen.

Übernahme der Firma Brand Oskar Schwenk, Fellbach

Die brandgroup übernimmt die Firma Oskar Schwenk in Fellbach bei Stuttgart. Auch nach der Akquisition produziert die Firma der neu gegründeten Gesellschaft Brand Oskar Schwenk (BOS) schwerpunktmäßig Produkte für Anwendungen im Automotive Bereich.

Produktionsstart von Bogenfedern für Riemenspanner

 

2015

Expansion nach Mexiko

Die brandgroup und die Kern-Liebers Firmengruppe entscheiden sich für eine weitere strategische Partnerschaft. 2015 wird das Joint Venture Brand-Kern-Liebers in El Marques in der Nähe von Querétaro, Mexiko gegründet. 


2012

Expansion nach China

Um dem wachsenden asiatischen Markt gerecht zu werden gründen wir mit unserem strategischen Partner Kern-Liebers ein Joint Venture namens Brand-Kern-Liebers (BKL). Sitz des Unternehmens ist Taicang.

 

2008

Erweiterungsanbau, Anröchte

Neubau einer 8.000 qm großen Produktions- und Lagerhalle sowie einem Verwaltungsgebäude für die Sparten Industriefedern sowie Tür- und Tortechnik in Anröchte.

 

2007

Neubau einer neuen Logistikhalle für die Sparte Tür- und Tortechnik, Anröchte

Wir verstehen uns auch als Service- und Logistikpartner unserer Kunden, dazu bauen wir eine Logistikhalle eigens für unsere Kunden im Bereich Industrie- u. Garagentore.

 

2006

Expansion nach Osteuropa  

Zur optimalen Betreuung unserer osteuropäischen Kunden und zum weiteren Ausbau unserer Marktpräsenz wurde die Vertriebs- u. Engineering Gesellschaft Brand Springs Poland (BSP) mit dem Sitz in Katowice gegründet. 

 

2005

Erwerb und Produktionsaufnahme Brand KG, Werk Erwitte

Um unserem nachhaltigen und strategischen Wachstum Rechnung zu tragen und als weiteres klares Bekenntnis zum Standort Deutschland, erwerben wir einen weiteren Produktions- und Verwaltungsstandort. In Erwitte werden ausschließlich Federn für den automobilen Antriebsstrang gefertigt.  Grundfläche: 40.000 qm, die Nutzfläche beträgt 6.100 qm.

 

2003

Gründung BRANDHOLDING

Unter der BRANDHOLDING werden alle Aktivitäten der Firmen innerhalb der brandgroup koordiniert.

Produktionsbeginn von Bogenfedernfür Drehmomentwandler Applikationen

Federn aus ultrahochfesten Draht für Kurbelwellendämpfer (VW).

 

2000

Ausbau der Fertigungsstätten, Werk Anröchte

Das kontinuierliche Wachstum der vergangenen Jahre erfordert einen weiteren Neubau in Anröchte. Für die Fertigung der Federn für die Tür- und Tortechnik wird eine eigene 3.500 qm große Produktionshalle sowie ein modernes Verwaltungsgebäude errichtet.

Automatische Fertigungsstraße für Torfedern

 

1997

Gründung SATA Trading, Frankreich

Um den französischen Markt kaufmännisch und beratend optimal betreuen zu können wird ebenfalls das Verkaufs- und Ingenieurbüro SATA Trading in Schweighouse (Haguenau, Frankreich) gegründet.

Einführung des Nitrierprozesses                                                                                                                                                                      

Nitrieren zur Verbesserung der Dauerfestigkeitseigenschaften, Lebensdauer von hochbeanspruchten Federn im Antriebsstrang 

 

1996

Übernahme SATA, Frankreich
Erwerb und Produktionsaufnahme in Schweighouse (Haguenau, Frankreich).

 

1990

Gründung Continental Springs, Großbritannien
Eröffnung des Verkaufs- und Ingenieurbüros Continental Springs in Großbritannien.

Produktionsstart Federn für Riemenspanner                                                                                                                                                                       

Erste Fertigung von Torsionsfedern für Automatische Riemenspanner im Bereich Nebentrieb

 

1984

Übernahme des Märkischen Federnwerkes (MFW) in Lüdenscheid.
Das Märkische Federnwerk ist unser Generalist für die Produktion von Industriefedern aller Art.

 

1980

Erste CNC- Windemaschine                                                                                                                                                                       

Erste CNC Windemaschine zur vollautomatischen Fertigung von Druckfedern im Serieneinsatz.

 

1972

Neubau und Umzug nach Anröchte

Trotz mehrmaliger Vergrößerung der Produktionsflächen reichen die vorhandenen Kapazitäten nicht mehr aus. Es erfolgt der Umzug nach Anröchte, wo nun alle Betriebe sowie die Verwaltung unter einem Dach zusammengefasst sind.

Damalige Produktionsfläche beträgt 4.200 qm. In den folgenden Jahren wächst die Produktionsfläche auf 20.000 qm.

 

1962

Eintritt Dr. Bernt Schroer als Komplementär / Geschäftsführer

Aufbau einer vollautomatischen Fertigung. Der Maschinenpark wird durch das Unternehmen mit entwickelt. Durch kontinuierliches, solides Wachstum gehört die brandgroup schon bald zu den führenden deutschen Herstellern kaltgeformter technischer Federn.

 

1922

Gründung der Wilhelm Brand KG, Lippstadt

Gründung der Firma Wilhelm Brand KG in Lippstadt (Westfalen) durch Herrn Wilhelm Brand.